Sargmesse und Tipps für den Vampir von Morgen

War gestern mal kurz auf einer kleinen Sargmesse.

Hach is dat geil, Augenwisch. lol, noch jetzt wenn ich dran denk.
Na Weiter....
Dabei ist mir folgendes makaberes Schmankerl begegnet.
Erst mal dacht ich: Neeee, aber jetzt bist de vollkommen durchgeknallt. Das kann nicht sein. Ich seh nicht richtig.
Nach dreimalblinzeln hätt ich beinah laut gelacht und gleichzeitig fassungslos mein Köpfchen geschüttelt.

 

+++Sarg für den Ehering: Wohin mit dem Ehering nach der Scheidung?
Eine clevere New Yorker Unternehmerin schlägt vor, das ungeliebte Schmuckstück in einem Sarg zu versenken. „Gib Deiner toten Ehe eine angemessene, endgültige Ruhestätte“, wirbt die Firma. Die knapp 15 Zentimeter lange Box aus edlem Holz ist mit schwarzem Samt ausgeschlagen und hat außen Platz für ein Messingschild, in das sich individuelle Botschaften eingravieren lassen. Die Unternehmerin schlägt beispielsweise vor: „Vergangen und Vergessen“ oder „Begrabe die Vergangenheit und denke an morgen“.

Nenene, also diese Gutmenschen der Oberflächlichkeits-welt versetzen mich doch immer wieder in Erstaunen.

Will ja keine Werbung machen, aber falls jemand echt Interesse hat, und ich dutzendmal nen Link verschicken muß: Auf www.weddingringcoffin.com gibt's ihn ab 30 Dollar plus Versandkosten.

Ach da ich schon mal dabei bin....
Kurze Rundschau der abstaktesten Dinger.
Damit der Vampir von Morgen ja auch auf dem laufendem ist.

Tipps hier mal ab was so auf den Blättchen stand.

 

 
Der COCOON ist kein „Designer-Sarg“. „Er ist ein progressives Produkt in einem bislang konservativ geprägten Markt. Dieser Sarg ist nicht um seiner selbst Willen entstanden. Er soll der Bestattungskultur neue Impulse vermitteln. Deshalb begleitet unser Produkt eine eigene Philosophie und ein neuer Service für den Kunden.“
Der Modernität des Konzeptes wird durch die Verwendung modernster Materialien Rechnung getragen. Dabei spielt das nachhaltige Wirtschaften mit vorhandenen Ressourcen eine besondere Rolle. Der UONO COCOON ist ein Naturprodukt, welches aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt wird. Das neu entwickelte und in einem speziellen Verfahren zu verarbeitende Material lässt sich frei formen, verfügt über eine hohe Festigkeit gegenüber dem Erddruck und baut sich innerhalb der vorgeschriebenen Ruhezeiten im Boden ohne giftige Rückstände ab. Bei Feuerbestattungen weist das verwendete Material einen hohen Brennwert bei niedriger Staubentwicklung auf. Es ist CO2-neutral und entspricht der VDI 3891. Für die Oberflächenbehandlung werden umweltfreundliche Lacke auf Wasserbasis genutzt.
Rest in style – Der Sarg für unsterblichen Stil
Ein Leben im Loft und Prada-Outfits und dann im Gelsenkirchener Barock beerdigt werden? Das passt nicht zusammen. Seine fließende Form ist dem Kokon der Natur nachempfunden.
Endlich ist ein würdiges Ende für Liebhaber schöner Dinge gefunden und der Bruch zwischen gelebtem Lifestyle und der letzten Reise aufgehoben.
Der Kokon steht für den Übergang von einer Daseinsform in eine andere. Aus Raupen werden Schmetterlinge. Die organische Form symbolisiert Geborgenheit in einer nie erreichten Eleganz.
UONO hat es sich zur Aufgabe gemacht, den traditionellen Sarg neu zu interpretieren. Die Farbskala umweltfreundlicher Lacke reicht von Reinweiß über Weinrot bis Kobaltblau. Über den Service Haute Couture ist darüber hinaus jede gewünschte Gestaltung möglich.

 


 

 
Oder das da hier. Der Sarg zum Selberbauen. GEIL !!!!
Frag mich in wele Abteilung das ein bekanntes Elchlandlabel stecken will......lol....*mir tun die Backen schon vom grinsen weh*
Und da haben die Leutchens schon beim Regalaufbau Probleme......also nich wundern wenns demnächt aus der Nachbarswohnung leicht nach Verwesungsgeruch müffelt.....die Erben müssen erst noch den Sarg irgendwie zusammenzimmern. 
  ich und mein ach so Schwarzer Sarkasmus.

 

Nach dem Tode gleicht der Mensch des 21. Jahrhunderts einer Sondermülldeponie, doch nicht nur der Mensch sondern auch der Sarg ist zumeist nicht so umweltfreundlich denn schließlich stammt Holz von Bäumen und die müssen bekanntlich abgehackt werden.
Ecopod hingegen bietet einen aerodynamisch geformten Designer-Sarg (schließlich will der Gutmensch ja in den Himmel) der unseren Tod nicht zur Sünde gegen die Umwelt werden lässt, denn er besteht aus gepresstem Altpapier.

 
Pc-Sarg
 
Designersarg Stoffhülle
 
Also da fällt mir jetzt auch nix dazu ein....

 
Designersarg Sternprofil
 
sieht aus wie ne Gartenbank find ich.....
Na ist doch die perfekte Tarnung fürn Vampir...
Professor "Pflock ins Herz" rennt die ganze Zeit rum und kann den vermaledeiten Sarg nicht finden....tststs sowas aber auch.....

 
......

Also mir gefällt ja sowas....
 
schlicht und edel...
 


 
In den hab ich mich ja verguckt.
mein neuer Liebling.


 
Den fand ich auch nicht schlecht....modern und edel.
Kriegt auch nen Platz unter den Lieblingen.

Die hier sind nicht von der Messe, gehören aber zu meinen Lieblingen
 
Liebling Nr.1...Motto: Klotzen, nicht kleckern. Iser nicht schick? Pompös, edel aber nicht zu protzig.
nööööö überhaupt nich ....*grins*
*schmacht*  habenwill...
Bloß der aufgenagelte Lattenguschtel stört mich a wenig arg.

 
Man beachte die Skulls neben dem Löwen,
irgendwie Piratig, dabei hat da mal ein Adliger dringelegen. Sarg von FerdinandIV 1633-1654.
Der obere ist von Kronprinz Rudolf.

Zum Abschied noch folgendes Crazy-Pic
 

3.8.09 18:08

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen